In unserem letzten Blog-Beitrag haben Sie erfahren, wie wichtig eine strategische Planung für den Erfolg Ihres Content Marketings ist. Um Ihre Bedarfsgruppen durch hochwertigen Content gezielt auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen und Ihren Online-Vertrieb durch zusätzliche Bestellungen und Anfragen anzukurbeln, empfiehlt sich ein dreistufiges Vorgehen:

  1. Themen-Recherche
  2. Content-Erstellung
  3. Ansprache von potenziellen Linkpartnern/Linkerati (Seeding)
Content Marketing: Content-Erstellung

Content Marketing: Content-Erstellung

Der ausführlichen Themen-Recherche in Phase 1 folgt die sogenannte Content-Erstellung, d. h. die sinnvolle Aufbereitung der ermittelten Themen für Ihre Zielgruppen. Der Fokus liegt dabei stets darauf, Ihren Wunschkunden den größtmöglichen Nutzen zu bieten, damit Sie bei Ihnen bestellen und nicht bei Ihrer Konkurrenz.

Planung

Falls noch nicht während der Recherche geschehen, sollten Sie spätestens jetzt die Veröffentlichung Ihrer Inhalte sorgfältig planen. Um ein Thema so umfassend wie möglich zu beleuchten, empfiehlt es sich, Ideen im Mitarbeiter- und Kollegenkreis zu sammeln. Aber auch einzelne Blogger sollten nicht auf ein Brainstorming mit Freunden und Bekannten verzichten. Häufig lässt sich aus einem einzelnen Einfall eine ganze Artikelreihe entwickeln, die mehrere Aspekte eines Themas ausführlich behandelt. Alle Beiträge sollten dabei aufeinander aufbauen und grundsätzlich mit einem allgemeinen Artikel beginnen, der ins Thema einführt. Nachfolgend können in weiteren Artikeln die Details erläutert werden. Unsere Artikelserie zum Thema „Content Marketing“ war übrigens ursprünglich auch als einzelner Blog-Beitrag geplant. Durch eine gemeinsame Ideensammlung entwickelten sich allerdings noch viele weitere interessante Impulse …

Die Möglichkeit, die einzelnen Artikel untereinander zu verlinken, spricht zusätzlich für eine ganze Themenreihe: Interessierte Leser verweilen durch das Lesen mehrerer Artikel länger auf Ihrer Online-Präsenz und verbessern somit langfristig auch Ihr Suchmaschinen-Ranking.

Egal, ob Artikel oder Themenreihe, wichtig ist auf jeden Fall der „rote Faden“ im Text. Bei längeren Artikeln empfiehlt sich unter Umständen ein Briefing, das den Aufbau und die Inhalte der einzelnen Absätze konkretisiert und dafür sorgt, dass alle wesentlichen Aspekte eines Themas genannt werden. Um besser in den Suchmaschinen positioniert zu werden, könnten hier ebenfalls wichtige Keywords aufgeführt werden, die auf jeden Fall im Text enthalten sein sollten.

Sprache und Artikelaufbau

Ein ansprechendes und passendes Bild, Handlungsappelle und nützliche Links erhöhen die „Trefferquote“ Ihres Blogs um ein Vielfaches. Share Buttons geben Ihren Lesern die Möglichkeit, Ihren Beitrag so einfach wie möglich mit Freunden und Bekannten zu teilen: Gute Inhalte verbreiten sich so quasi von ganz alleine im Internet. Um mit Ihrem Artikel die größtmögliche Resonanz zu erzielen, d. h. mehr Anfragen und Bestellungen zu generieren, empfiehlt sich der Aufbau nach einem bereits bewährten Schema:

Content Marketing: Optimale Blog-Struktur

Content Marketing: Optimale Blog-Struktur

Auch bei einem Blog-Beitrag gilt übrigens die allseits bekannte AIDA-Formel:

  • Die Überschrift sollte Ihre Leser neugierig machen und zum Weiterlesen motivieren! Wählen Sie kurze und prägnante Formulierungen – nach Möglichkeit nicht länger als 70 Zeichen –  und integrieren wichtige Keywords so weit vorne wie möglich im Text.
  • Der erste Absatz sollte das Interesse Ihrer Zielgruppen vertiefen und einen Überblick über den Artikelinhalt geben! Detaillieren Sie den Gedanken Ihrer Überschrift und führen ihn elegant weiter aus.
  • Der Haupttext, die sogenannte Body Copy, sollte Ihre Leser von Ihrem Experten-Status und Ihrem Angebot überzeugen! Achten Sie bitte auf die richtige Textlänge: 500 – 800 Wörter sind völlig ausreichend, um Ihren Bedarfsgruppen einen konkreten Nutzen zu vermitteln und sie nicht durch einen zu langen Text zu „erschlagen“.
  • Eine „Call to Action“ Aufforderung sollte den Artikel beschließen und Ihre Zielgruppen zum Dialog auffordern! Dies können beispielsweise ein Link zu einem anderen Post sein oder die Aufforderung, einen Kommentar zu hinterlassen.

Fazit:

Die Bereitstellung von nützlichen Inhalten kann Ihnen den entscheidenden Vorsprung zur Konkurrenz verschaffen. Hilfreiche Webseiten mit Expertenwissen werden häufiger verlinkt, haben aktuellere Inhalte, mehr Unterseiten und werden dadurch in der Regel bei den Suchmaschinen besser gerankt als eine klassische Online-Präsenz. Bei Ihren Zielgruppen schaffen Sie Vertrauen und etablieren Ihren „Experten-Status“. Durch das Bereitstellen wertvoller Inhalte gewinnen Sie also zweimal: Im Ranking der Suchmaschinen und bei der Neukunden-Gewinnung.

Fragen zum Inhalt beantworten wir Ihnen gerne!

Weitere Blog-Beiträge zum Thema Content Marketing:

Content Marketing – Das effektive Vertriebswerkzeug! Das sollten Sie wissen!

Content Marketing – Der Turbo für mehr Website-Besucher!