Stellen Sie sich vor, neue Kunden kämen von selbst zu Ihnen! Stellen Sie sich vor, Sie müssten so gut wie nichts tun, um neue Leads zu generieren! Stellen Sie sich vor, Ihre Umsätze würden bei geringem finanziellem Einsatz stetig steigen! Dies könnte auch für Sie und Ihr Unternehmen Realität werden. Sie müssten dafür lediglich Ihr Fachwissen im Internet kostenlos zur Verfügung stellen, denn die Bereitstellung von Informationen gehört mittlerweile zu den wichtigsten Kundengewinnungs- und Kundenbindungs-Maßnahmen im Online-Vertrieb. Hier spricht man auch vom sogenannten Content Marketing, wobei das englische „Content“ gleichzusetzen ist mit dem deutschen Begriff „Inhalt“. In den USA längst als Standardmethode im Internet-Vertrieb etabliert, ist Content Marketing mittlerweile auch in Deutschland immer mehr im Vormarsch.

Angenommen…
Sie haben einen grünen Daumen und möchten Ihren Garten frühjahrsfit machen. Sie suchen nach Informationen und Anregungen im Internet. Auf der Website von Hornbach finden Sie passenderweise ein Video „Jetzt Garten auf den Frühling vorbereiten“. Bingo, auf diese Ideen wären Sie von selbst gar nicht gekommen! Ihr Garten erhält einen völlig neuen Look. Und natürlich kaufen Sie das dafür erforderliche Equipment auch bei Hornbach, dem Fachgeschäft, das Sie kostenlos so gut beraten hat.

Angenommen…
der Geburtstag Ihrer Tochter steht vor der Tür, Sie möchten Ihr eine ganz besondere Freude machen und einen außergewöhnlichen Kuchen backen. Sie recherchieren im Netz und finden im Online-Magazin von Coca Cola ein Rezept für einen leckeren Coca Cola Kuchen, den noch niemand kennt. Zufälligerweise zählt Coca Cola auch zu den Lieblingsgetränken Ihrer Kids, so dass Sie beim Einkaufen der Kuchenzutaten sicherheitshalber auch gleich einen Kasten Coca Cola für den bevorstehenden Kindergeburtstag mitnehmen.

Weltweit werden kostenlose Informationen täglich tausendfach recherchiert und heruntergeladen. Einzige Bedingung: sie müssen wertvoll sein und manchmal – wie im Beispiel von Coca Cola – sogar einzigartig. Ganze Communities wie Facebook und Google+ leben vom Informationsaustausch, indem sie Privatleuten und Unternehmen eine Plattform zur Verfügung stellen, auf der kostenlose Inhalte bereitgestellt und verbreitet werden können. Ein gutgemachtes Video bei YouTube verbreitet sich wie ein Virus: Jeder sieht es. Jeder teilt es. Jeder erzählt davon.

Auch als Unternehmer können Sie mit der Bereitstellung von wertvollen Informationen und unterhaltenden Inhalten nur gewinnen. Nur, dass Sie diesmal auf der anderen Seite stehen und selbst nützlichen Content bereitstellen. Dadurch positionieren Sie sich als Experte in Ihrem Fachgebiet und erwecken Vertrauen. Im besten Falle machen Sie Ihr Angebot durch eine kreative Strategie einzigartig auf dem Markt.

Zielgruppen bereits bei der Recherche ansprechen

Aber noch viel wichtiger: Sie sprechen Ihre Zielgruppen bereits bei der Recherche, in der sogenannten Informations-Beschaffungsphase an, in der zunächst lediglich Informationen gesammelt werden, jedoch noch kein Kauf stattfindet. Diese Phase im Kaufverhalten lässt sich in der Regel nicht durch herkömmliche Werbung abdecken. Wenn Sie also bereits hier aktiv sind, sind Sie gegenüber dem Wettbewerb, der meistens nicht auf Content Marketing setzt, ganz klar im Vorteil.
70 % aller Kaufentscheidungen – Ja, Sie haben richtig gelesen 70 % – werden bereits in der Informationsphase getroffen. Zu diesem Zeitpunkt entstehen Ihre Leads quasi von ganz alleine, wenn potenzielle Kunden nach den entsprechenden Suchbegriffen suchen. Die Trefferquote ist hoch, da Ihr Content nur von interessierten Internet-Nutzern aufgerufen wird. Ihr Mitbewerber dagegen muss seine Kunden durch teure Akquise-Maßnahmen in einer späteren Phase des Kaufverhaltens gewinnen, einer Phase, in der die Entscheidung für ein Produkt oder eine Dienstleistung oft bereits gefallen ist, nicht zuletzt dank Content Marketing.

content-marketing-infografik-full

Auch in Punkto Kosten können Sie sich ganz entspannt zurücklehnen: Durch Facebook, Google+, YouTube und diverse andere Plattformen multiplizieren sich nützliche und wertvolle Informationen bei relevanten Zielgruppen in der Regel von alleine. Die Kosten für Content Marketing sind im Vergleich zur herkömmlichen Werbung also sehr gering, die Resultate dagegen oft um ein Vielfaches höher als bei „Werbung von der Stange“.

Ihren Bestandskunden bieten Sie durch Social Media Plattformen eine unkonventionelle Dialog- und Austauschmöglichkeit und schnelle, aktuelle Informationen. Ihr Unternehmen gewinnt Profil und Persönlichkeit, das Team wird wahrgenommen. Kurze Posts über einen Mitarbeiter, der mit dem Hammer den Daumen trifft, zerstreut mit unterschiedlichen Socken ins Büro kommt oder seinen Geburtstag im Team feiert, zaubern ein Lächeln aufs Gesicht des Lesers. Die Sympathie für Ihr Unternehmen steigt, es wird positiver wahrgenommen, denn die kleinen Pannen des Alltags passieren schließlich jedem …

Sie sind nun Feuer und Flamme und möchten sofort selbst mit Content Marketing starten? In unseren nächsten Blogbeiträgen finden Sie nützliche Tipps und Anregungen rund ums Thema. Sie erfahren, wie man eine erfolgreiche Content Marketing-Strategie aufbaut, was beim Umgang mit Social Media zu beachten ist, und welche Dinge Sie lieber vermeiden sollten. Und wenn alle Stricke reißen, stehen wir Ihnen auch gerne unverbindlich als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Foto: © Studio Gi – Fotolia.com